Polizei nimmt Hausbesetzer nach tätlichem Angriff fest

Der Mann hatte einen Angestellter des Energieversorgers Endesa angegangen und eingesperrt

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat einen Hausbesetzer festgenommen, der am Donnerstag (23.5.) den Arbeitnehmer des Energieversorgers Endesa angegriffen und eingesperrt hatte. Gegen den 27-Jährigen wird aufgrund Nötigung und tätlichen Angriffs kalkuliert, wie es in einer Pressemitteilung vom Freitag (24.5.) nennt sich.

Zu dem Übergriff war es am Donnerstagmorgen in einem Wohnkomplex in Palmas Stadtteil Son Oliva gekommen. Der Beschäftigter wollte eine illegal gelegte Stromleitung kappen, die sich der Hausbesetzer offensichtlich zunutze gemacht hatte. Der vorbestrafte Mann sperrte den Betriebsangehöriger ein, bedrohte ihn und schlug ihn mehrmals. Des Weiteren entwendete er ihm das Smartphone und warf es zu Boden, in dieser Art dass es kaputt ging.

Zu Hilfe kamen dem Bedrohten zu guter Letzt Anwohner des Komplexes. Wegen Prellungen und eines drohenden Nervenzusammenbruchs musste der Mann in einer Klinik behandelt werden.

Der Mann wohnte laut Angaben von Nachbarn seit Ostermontag mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern in einer Wohnung, die dem Kreditinstitut Bankia gehört. In den vergangenen Wochen hatte es häufiger Zusammenstöße mit Nachbarn gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.